Oster-Deko

Bunte Hühner und Eier aus Pappmaschee

Eine fröhliche Bastelidee. Zum Osterfest bringen die Hennen Farbe und gute Laune ins Haus.

veröffentlicht am 04.03.2021

Das braucht ihr:

  • 1 Luftballon pro Huhn
  • alte Zeitungen
  • 1 Eierkarton
  • evtl. Knüllpapier aus Paketen oder weißes Seidenpapier
  • Tapetenkleister aus reiner Methylzellulose
  • Wasser
  • Acrylfarben
  • evtl. Kunststoffkapsel aus einem Überraschungsei und Steinchen
  • evtl. rotes Tonpapier
  • evtl. Alleskleber
  • Pinsel
  • Schere
  • 2 große Schüsseln
  • 2 kleine Schüsseln
  • evtl. Kuchenrost
  • evtl. Küchenmesser mit Wellenschliff
  • evtl. Einweghandschuhe

So geht’s:

1. Den Tapetenkleister nach Packungsanweisung in einer der kleinen Schüsseln anrühren. Das Zeitungspapier in ca. 2 cm breite Streifen reißen. Für das Huhn wird ziemlich viel Papier benötigt: Ein Teil wird zu formbarem Pappmaschee für den Kamm des Huhns und die Eier verarbeitet, der Rest um den Ballon geklebt. Mindestens zehn bis zwölf Zeitungsseiten sollten Sie daher vorbereiten.

2. Die Streifen zu Schnipseln von circa 2 cm x 2 cm Größe reißen und in einer großen Schüssel sammeln. Die einzelnen Papierschnipsel dürfen nicht zu klein, aber auch nicht zu groß sein. Zusätzlich zu den Zeitungspapierstückchen können einige Seiten Knüllpapier aus einem Paket oder weißes Seidenpapier zu Streifen und zu Schnipseln gerissen und separat in einer eigenen Schüssel gesammelt werden.

3. Einen Teil der Zeitungspapierschnipsel in einer großen Schüssel mit lauwarmem Wasser anfeuchten und einige Zeit durchweichen lassen.

4. Zu dem eingeweichten Papier etwas Kleister geben und die Masse gut durchkneten.

5. Das Pappmaschee sollte weich, aber nicht flüssig, und gut formbar sein.

6. Wenn die Pappmaschee-Eier rasseln sollen, eine Kunststoffkapsel – z. B. aus einem Überraschungsei – mit ein paar Steinchen füllen und schließen.

7. Die Plastikkapsel mit Pappmaschee umhüllen und ein Ei formen. Weitere Eier aus Pappmaschee ohne Rasselkern modellieren.

8. Die Eier am besten auf einem Kuchenrost an einem warmen Ort trocknen lassen und dabei immer wieder wenden. Die Oberfläche der Eier bleibt dabei zwar nicht so schön glatt wie direkt nach dem Modellieren, aber das hat durchaus einen eigenen Reiz.

9. Für das Huhn den Luftballon aufblasen und auf eine kleine Schüssel setzen. Den angerührten Kleister und die Schüssel mit Papierschnipseln bereitstellen.

10. Mit dem Finger den Kleister dünn auf den Ballon auftragen, ein Papierstückchen darauflegen und vorsichtig feststreichen. Es empfiehlt sich, dazu Einweghandschuhe zu tragen. Stets nur einen kleinen Bereich des Ballons mit Kleister bestreichen und bekleben und den Ballon während der Arbeit immer wieder drehen.

11. Nach und nach den ganzen Ballon rundum mit Papier bedecken und diese erste Schicht trocknen lassen. Anschließend eine zweite, dritte und vierte Papierschicht genauso aufbringen.

Tipp: Beim Kaschieren des Luftballons mit Papier behält man leichter den Überblick über die einzelnen Schichten, wenn man zwischen Zeitungspapier und einfarbigem Papier abwechselt. Alternativ können Sie eine Schicht aus textlastigem und die nächste Schicht aus bildlastigem Zeitungspapier kleben.

12. Aus dem Eierkarton zwei Spitzen für den Schnabel ausschneiden, wie auf dem Foto gezeigt: An der kompletten Spitze für den oberen Teil des Schnabels bleiben die Bodenteile als Laschen zum Befestigen auf dem kaschierten Ballon. Für den unteren Teil des Schnabels eine Spitze abschneiden und so einschneiden, dass vier Laschen entstehen. Eine Lasche abschneiden. Die Laschen beider Schnabelteile anfeuchten und mit Kleister bestreichen.

Tipp: Es genügt auch, lediglich den Ballon mit vier Papierschichten zu kaschieren. Gerade für die Arbeit mit kleineren Kindern ist das einfacher. Schnabel, Kamm und sogar kleine Flügel können später aus Tonpapier ausgeschnitten und angeklebt werden (siehe Schritt 17).

13. Aus der Pappmaschee-Masse einen kleinen Kamm formen und auf den kaschierten Ballon setzen. Den oberen Teil des Schnabels am vorderen Teil des Ballons ansetzen und mit eingekleistertem Papier fixieren.

14. Den unteren Teil des Schnabels ebenfalls ansetzen und mit eingekleistertem Papier befestigen. Die angefeuchteten und eingekleisterten Schnabel-Laschen dabei dicht an den Ballon anmodellieren. Auch den Kamm mit Kleisterpapier überziehen. Das Huhn vollständig trocknen lassen.

15. Wenn das Huhn komplett durchgetrocknet ist, einen kleinen Teil der unteren Wölbung abschneiden (z. B. mit einem Küchenmesser mit Wellenschliff). Dabei wird auch der Ballon im Inneren der Pappmaschee-Hülle aufgeschnitten. Die Ballonreste aus der Hülle entfernen. Nun kann das Huhn frei stehen.

Achtung: Das Aufschneiden des umhüllten Ballons ist eine Aufgabe für Erwachsene.

16. Huhn und Eier mit weißer Acrylfarbe (oder in einer beliebigen anderen Farbe) grundieren.

17. Wenn das Huhn bisher ohne Schnabel und Kamm gestaltet wurde, die Vorlagen für Schnabel, Kamm und Flügel auf rotes Tonpapier übertragen, ausschneiden und entlang der gestrichelten Linien falten. Mit Alleskleber jedes Schnabelteil an den kleinen Dreiecken zusammenkleben. Den Kamm mit drei kleinen Klebstofftupfen auf die oberen Bogen so zusammenkleben, dass die untere Fläche zum Aufkleben auf das Huhn frei bleibt.

18. Die Tonpapierteile mit Alleskleber auf dem kaschierten Luftballon befestigen. Das Huhn und die Eier mit Acrylfarben beliebig bemalen und mindestens ein Ei im selben Muster gestalten wie das entsprechende Huhn.

19. Die fertigen Hühner in ein Nest aus Ostergras oder Heu setzen.

Achtung: Das Pappmaschee ist nicht wasserfest. Die Hühner eignen sich dauerhaft also nur als Dekoration fürs Zimmer.

Text: Helene Weinold © Don Bosco Medien GmbH München 2020, www.mein-kamishibai.de


Verwandte Themen

Bunt bemalte und beschriebene Steine
Kleine Kunstwerke
Im ersten Lockdown haben Kinder bunt bemalte Steine als Hoffnungszeichen an Straßen und Wege gelegt. Unsere Wörter-Steine vermitteln kleine Botschaften und machen Freude – ob am Wegesrand, als Geschenke oder Kunstwerke für daheim.
Bunt bemalte Anhänger aus Holz und Perlen
Geschenke mit Herz
Diese liebevoll gestalteten Kunstwerke können an Fenstern, Rucksäcken oder Schlüsseln baumeln. Auch als Geschenk oder Talisman eignen sie sich gut.
Nutzgarten
Grünzeug aus eigenem Anbau. Nicht nur lecker, sondern auch schön anzusehen.