Für die Kleinsten

Ganz einfach: Tannenbaum aus Papier basteln

Falten, schneiden, fertig! Das Bäumchen eignet sich zum Aufstellen als Deko oder zum Aufkleben auf Weihnachtskarten. Wer Christbaumschmuck anbringen mag, tut das mit Farben oder Klebematerialien.

veröffentlicht am 07.12.2021

Das braucht ihr:

  • grünes Kopierpapier oder Bilder aus Zeitschriften und Kalendern mit Wiese- oder Waldmotiven
  • Schere
  • Klebestifte

So geht’s:

  1. Das Papier wird einmal in der Mitte gefaltet.
  2. Das Papier wird links an der gefalteten Kante gehalten, und die Schnitte werden an der offenen Kante ausgeführt.
  3. Ein erster Schnitt geht von unten rechts nach oben links für die Form der Tanne.
  4. Mit dem Schneiden der Äste wird rechts unten an der offenen Seite begonnen: Der Schnitt führt schräg nach oben bis zu den Fingern, damit das Papier nicht abgeschnitten wird.
  5. Nun wird darüber ein gerader Schnitt von außen nach innen geführt und zwar bis zum Ende des vorherigen Schnittes.
  6. Schritt 3 und 4 werden wiederholt, bis mit einem letzten schrägen Schnitt die Spitze erreicht ist.
  7. Das Papier wird vorsichtig entfaltet – und siehe da: Der symmetrische Weihnachtsbaum ist fertig.

Tipp: Wer die Tanne zum Christbaum machen möchte, kann sie nach Lust und Laune bemalen oder bekleben.


Verwandte Themen

Flammen ohne Feuer
Adventskranz ist hier eigentlich das falsche Wort. Aber das Prinzip ist bekannt. Hier mal eine feuerfreie Variante - einfach gemacht und hübsch anzuschauen!
Schokosterne im Glas
Süß und schön
Die perfekte Geschenkidee! Über Schokolade freut sich (fast) jeder, und wir packen das Ganze auch noch besonders kreativ ein. Wenn das Glas leer ist, kann man ein Teelicht hineinstellen.
Zwei Kinder zeigen gerahmte Bilder
Schwarz auf weiß
Einfach loskritzeln, das macht Spaß! Egal, ob Linien, Punkte oder Wellen. Aus den selbst gemalten Musterpapieren entsteht eine wunderschöne, schwarz-weiße Tannenbaum-Landschaft.