Mit Kindern sprechen

Bilderbücher zum Thema Tod und Hilfsangebote für Trauernde

Bilderbücher bieten eine gute Gelegenheit, um mit Kindern über Tod und Sterben ins Gespräch zu kommen. Die folgenden Titel können wir empfehlen. Außerdem: Adressen, an die Trauernde sich wenden können.

veröffentlicht am 30.12.2020

Mit ihren Kindern über den Tod zu reden, fällt vielen Eltern schwer. Sie glauben, das Thema würde die Kleinen überfordern. Ganz im Gegenteil, sagt Diplom-Pädagogin und Autorin Margit Franz im Interview mit dem Don Bosco Magazin. Unter anderem Bilderbücher seien eine gute Gelegenheit, um mit Kindern ins Gespräch zu kommen. 

Bilderbücher zu Abschied, Tod und Trauer

Thema: Eine Ente schließt Freundschaft mit dem Tod und stirbt
"Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch
(Kunstmann Verlag, € 9,90)
Mehr Informationen auf der Homepage des Verlags

Thema: Ein Haustier ist gestorben
"Leni und die Trauerpfützen" von Hannah-Marie Heine und Katharina Vöhringer
(Balance Verlag, € 15,00)
Mehr Informationen auf der Homepage des Verlags

Thema: Ein Vater ist gestorben
"Kommt Papa gleich wieder?" von Elke und Alex Barber und Anna Jarvis
(Mabuse Verlag, € 12,95)
Mehr Informationen auf der Homepage des Verlags

Thema: Kinder spielen Beerdigung
"Die besten Beerdigungen der Welt" von Ulf Nilsson und Eva Erikson
(Moritz Verlag, € 13,95)
Mehr Informationen auf der Homepage des Verlags

 

Thema: Eine Großmutter ist gestorben
"Oma trinkt im Himmel Tee" von Fang Suzhen und Sonia Danowski
(NordSüd Verlag, € 19,99)
Mehr Informationen auf der Homepage des Verlags

Thema: Eine Mutter stirbt an Krebs
"Ein Stern namens Mama" von Karen-Susan Fessel und Heribert Schulmeyer
(Balance Verlag, € 17,00)
Mehr Informationen auf der Homepage des Verlags

 

Thema: Ein Kind/Geschwister ist gestorben
"Bens Sonnenblumen. Ein Kinderfachbuch zum Thema Trauer" von Andrea Hendrich und Bernadette Schmitt
(Mabuse Verlag, € 16,95)
Mehr Informationen auf der Homepage des Verlags

Hier finden Trauernde Hilfe

Trauernden stehen vielfältige bundesweite und lokale Hilfsangebote unterschiedlicher Träger zur Verfügung. Eine Auswahl.

Angebote in Deutschland

TelefonSeelsorge
Tel. 0800-1110111 oder Tel. 0800-1110222
www.telefonseelsorge.de

Die Nummer gegen Kummer
Kinder- und Jugendtelefon
Tel. 0800-1110333

Notfallseelsorge
www.notfallseelsorge.de

Trauernetz
Evangelische Kirche im Rheinland
Ein Angebot der der evangelischen Kirche mit Tipps und Anregungen rund um das Thema „Trauer“
Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf
www.trauernetz.de

VEID -Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V.
Informationen und Beratung für trauernde Eltern, Geschwister und Großeltern 
Roßplatz 8a, 04103 Leipzig
www.veid.de

Bethanien-Stiftung-Sternenkinder
Begleitung und Beratung für betroffene Eltern, Geschwister und Angehörige von in der Schwangerschaft, während der Geburt und sehr früh verstorbenen Kindern
Dielmannstraße 26, 60599 Frankfurt
www.bethanien-stiftung.de

Leben ohne Dich e.V.
Für Eltern und Kinder, die um ein verstorbenes Kind oder Geschwister trauern
Prinzess-Luise-Str. 41, 45479 Mülheim an der Ruhr
www.leben-ohne-dich.de

Trau Dich Trauern - Die Malteser
Unterstützung für Kinder, Jugendliche, Familien und wichtige Bezugspersonen, wenn der Tod eines nahestehenden Menschen bevorsteht oder bereits eingetreten ist
Von Hompesch-Straße 1, 51321 Bonn
www.traudichtrauern.de

AGUS-Bundesgeschäftsstelle e.V. - Angehörige um Suizid
Bundesweite Selbsthilfeorganisation für Trauernde, die einen nahestehenden Menschen durch Suizid verloren haben und die sich für die Belange und Interessen von Suizidtrauernder einsetzt
Cottenbacher Str. 4, 95445 Bayreuth
www.agus-selbsthilfe.de 

Angebote in Österreich

TelefonSeelsorge
Notrufnummer 142 ohne Vorwahl
www.telefonseelsorge.at

BAT - Bundesarbeitsgemeinschaft Trauerbegleitung
Hannelore Trauner-Pröstler
Stephansplatz 6, 1010 Wien
E-Mail: office@trauerbegleiten.at
www.trauerbegleiten.at

Selbsthilfegruppe Verwaiste Eltern
Angebot für Eltern, deren Kind gestorben ist, und Angehörige nach Suizid
E-Mail: verwaiste.eltern@a1.net
www.verwaisteeltern.at

Trauer - Dachverband Hospiz Österreich
Angebote für trauernde Erwachsene, Kinder und Jugendliche
www.hospiz.at/betroffene/fuer-erwachsene/trauer/


Verwandte Themen

Mutter und Tochter aneinandergekuschelt auf Parkbank
Offen sein
Mit ihren Kindern über den Tod zu reden, fällt vielen Eltern schwer. Sie glauben, das Thema würde die Kleinen überfordern. Ganz im Gegenteil, sagt Diplom-Pädagogin und Autorin Margit Franz. Die Kinder wollen verstehen, was es mit dem Sterben auf sich hat.
Kleines Mädchen traurig auf dem Arm der Mutter
Schwieriges Thema
Den Erwachsenen macht das Thema Angst. Dabei werden wir alle irgendwann damit konfrontiert. Wie Kinder mit dem Tod umgehen und wie Eltern Trauer und Verlust mit ihnen bearbeiten können, beschreibt Erzieher Christian Huber.
Notfallseelsorge
Wenn ein Mensch ganz plötzlich stirbt, bricht für die Angehörigen eine Welt zusammen. Die Seele steht unter Schock. Als Notfallseelsorger ist Pater Jürgen Langer dann vor Ort, um Halt und Trost zu geben.
Plötzlich alleine
Trost und Halt in den schwersten Stunden

Eleonora Marten verlor im Dezember 2016 ihren Mann Albert. Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger des Bistums Augsburg begleiteten sie und ihre Kinder in den ersten Tagen und Monaten. Im Video spricht die 39-Jährige über ihre Erfahrungen.

Lange Tradition
Umfrage: Feiert ihr in der Familie Namenstag?

Früher war der Namenstag ein wichtiges Fest. Heute wissen viele gar nicht mehr, was das ist. Mütter und Väter erzählen, welche Bedeutung der Namenstag in ihren Familien hat.