Persönliche Gesten

Basteltipps: Selbstgemachte Geschenke zur Taufe

Was können Eltern, Paten, Verwandte und Freunde zur Taufe schenken? Ein besonderes DIY-Geschenk ist die Taufkerze. Auch Armbänder, Erinnerungsboxen oder eine Torte bieten sich an.

veröffentlicht am 15.12.2022

Die Taufkerze

Das braucht ihr:

  • einen Kerzenrohling in Weiß oder Creme
  • Wachsplatten in verschiedenen Farben
  • Cuttermesser, Lineal, schnittfeste Unterlage
  • bei Bedarf Wachszahlen und -buchstaben zur Beschriftung
  • bei Bedarf Schmucksteine, Wachsdekorkleber, Satinband und Kleber

So geht's:

Wer eine Taufkerze für sein Patenkind gestalten will, spricht am besten vorher mit den Eltern über die Größe der Kerze und die Gestaltung. Vielleicht gibt es ein besonderes Symbol, das sie gerne auf der Kerze sehen würden. Mit dem Messer werden einzelne Elemente aus Wachsplatten zugeschnitten und auf die Kerze gedrückt. Namenszüge und das Datum lassen sich gut mit vorgefertigten Buchstaben und Zahlen aus Wachs aufbringen. Wer mag, kann die Kerze mit einem Band oder Schmucksteinen verzieren.

Armbänder

Das braucht ihr:

  • reißfestes Band zum Beispiel aus Perlon
  • bunte Perlen zum Auffädeln und andere Elemente wie Kreuze oder Buchstabenperlen
  • einen sicheren Schmuckverschluss
  • Schere

So geht’s:

Eine schöne selbstgemachte Erinnerung an die Taufe sind Armbänder mit Perlen und Anhängern. Ist der Täufling noch klein, muss das Band unbedingt reißfest sein und einen sicheren Schmuckverschluss haben. Man kann auch jede einzelne Perle zusätzlich mit einem Knoten fixieren. Neben dem Namenszug lassen sich auch passende Taufsymbole integrieren, wie Fisch, Taube, ein Kreuz und ähnliches.

Tipp: Auch Rosenkränze lassen sich auf diese Weise selbst gestalten.

Die Taufschatzkiste

Das braucht ihr:

  • eine stabile Box oder einen Schuhkarton mit Deckel
  • bei Bedarf bedrucktes Papier zum Bekleben
  • Buchstaben aus Moosgummi oder einem anderen Material
  • Deko-Elemente
  • Klebstoff, Schere, Aufkleber, Stifte

So geht's:

Eine Taufschatzkiste bietet Platz für Erinnerungen an die eigene Taufe. Darin kann man Glückwunschkarten, kleine Geschenke, vielleicht sogar das Taufkleid aufbewahren und diesen besonderen Tag beim Durchstöbern auch Jahre später wieder aufleben lassen. Es gibt die Möglichkeit, eine vorgefertigten Geschenkbox als Taufschatzkiste zu gestalten oder einen Schuhkarton zu bekleben und zu beschriften. Schön ist es, selbst ein kleines Geschenk und einen Brief für den Täufling hineinzulegen.


Verwandte Themen

Blumen und Glückwunschkarte zur Taufe
Zitate
Zur Taufe wählen viele Eltern einen Taufspruch für ihr Kind aus. Meist werden Texte aus der Bibel verwendet. Auch Zitate von berühmten Persönlichkeiten und Heiligen eignen sich gut. Hier eine Auswahl der schönsten Taufsprüche und Glückwünsche.
Liedblatt und Kerze auf Kirchenbank
Materialliste
Eltern und Paten können bestimmte Elemente der katholischen Tauffeier in der Kirche mitgestalten. Oft wählen sie Lieder oder Texte aus oder formulieren selbst Fürbitten. Unsere Empfehlungen.
Fest des Lebens
Wegen der Corona-Pandemie musste unsere Autorin die Taufe ihrer Zwillinge verschieben. Jetzt hofft sie auf eine Feier im Sommer. Nicole Stroth beschreibt, was die Taufe für sie und ihren Mann bedeutet und wie der Festtag gestaltet werden soll.