Gesunder Genuss

Nürnberger Elisenlebkuchen

Der Legende nach ersann ein Nürnberger Lebküchner dieses Rezept für seine kranke Tochter Elisabeth. Die verwendeten Gewürze galten als Heilmittel, und tatsächlich kam Elisabeth wieder zu Kräften. Bis heute sind Elisenlebkuchen ein Genuss für Jung und Alt.

veröffentlicht am 30.11.2021

Das braucht ihr für 20 Stück:

Für den Teig:
• 5 Eier (Gr. M)
• 4 EL flüssiger Honig
• 100 g brauner Zucker
• 100 g Zitronat
• 100 g Orangeat
• 200 g gemahlene Mandeln
• 200 g gemahlene Haselnüsse
• 50 g gehackte Mandeln
• 50 g gehackte Haselnüsse
• 1 ½ TL Zimt
• 1 TL Lebkuchengewürz
• 1 Prise Salz
• 20 Backoblaten

Für die Dekoration:
• 50 g gehäutete, ganze Mandeln
• 100 g Puderzucker
• 3 EL Rum oder Zitronensaft

So geht’s:

  1. Für den Teig Eier, Honig und Zucker mit dem Handrührgerät dickflüssig aufschlagen, bis die Masse heller wird. Zitronat und Orangeat sehr fein hacken, unter die Eiermasse heben. Mandeln und Haselnüsse ebenfalls unterheben. Mit Zimt, Lebkuchengewürz und Salz würzen und alles gut miteinander vermengen.
  2. Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
  3. Je 1 Oblate in die Hand nehmen und eine walnussgroße Menge Lebkuchenteig in die Mitte der Oblate geben. Mit einem Messer (oder Löffel) den Teig zum Rand hin abfallend glatt verstreichen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Jeden Elisenlebkuchen mit 3–4 Mandeln dekorieren.
  4. Die Lebkuchen ca. 20 Min. backen, bis sie leicht gebräunt sind. Auf einem ­Kuchengitter auskühlen lassen.
  5. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Rum oder Zitronensaft glatt rühren und die Elisenlebkuchen damit bestreichen.

Tipp:
Etwas kräftiger schmecken die Lebkuchen, wenn der Teig zusätzlich mit 3 EL Rum verfeinert wird. Schokoladen-Fans nehmen anstelle der Puderzucker-Glasur 100 g geschmolzene Kuvertüre zum Überziehen der Elisenlebkuchen. Luftdicht verpackt halten sich die Lebkuchen zwei Wochen frisch. Damit sie nicht aneinander festkleben, zwischen die ­Lagen am besten einen Bogen Backpapier legen.

Noch mehr weihnachtliche Köstlichkeiten in „Nürnbergs Weihnachtsküche. Mit Genuss durch die schönste Zeit“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup (Hölker Verlag, € 20,00)


Verwandte Themen

Apfel-Zimt-Porridge
Heiß und süß
Dieses wunderbare Wintergericht wärmt Körper und Seele. Es ist schnell gemacht und nicht nur zum Frühstück ein süßer Genuss – ganz ohne Zucker!
Flammen ohne Feuer
Adventskranz ist hier eigentlich das falsche Wort. Aber das Prinzip ist bekannt. Hier mal eine feuerfreie Variante - einfach gemacht und hübsch anzuschauen!
Schokosterne im Glas
Süß und schön
Die perfekte Geschenkidee! Über Schokolade freut sich (fast) jeder, und wir packen das Ganze auch noch besonders kreativ ein. Wenn das Glas leer ist, kann man ein Teelicht hineinstellen.