Feste und Sakramente

Vorfreude

Advent und Weihnachten in der Familie: Anregungen, Infos, Spiele und Rezepte

Die Wochen vor Weihnachten laden zur Einstimmung auf das Fest der Geburt Jesu ein – auch und gerade zuhause mit der Familie. Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt, wie Eltern und Kinder diese Zeit gemeinsam gestalten und genießen können.


Gedenken

Wissenswertes zu Allerheiligen und Allerseelen

Wie Allerheiligen und Allerseelen entstanden sind und welche Bräuche an diesen Tagen gepflegt werden. Ein Beitrag unseres Kooperationspartners "elternbriefe".


Kirchlich heiraten

Ehevorbereitung für Paare

Katharina und Roman Dietler bieten für die Erzdiözese Wien Ehevorbereitungskurse für Paare an, die sich für eine kirchliche Trauung entschieden haben. Hier beschreibt das Ehepaar, was die Brautleute bei dem eintägigen Angebot erwartet.


Erinnerungstage

Was Allerheiligen und Allerseelen für Familien bedeuten

Am Fest Allerheiligen am 1. November gedenken wir der Heiligen der katholischen Kirche. Allerseelen am 2. November führt uns zur Begegnung mit den Verstorbenen unserer Familie. Ein Beitrag unseres Kooperationspartners "elternbriefe".


Zitate

Die schönsten Taufsprüche und Glückwünsche

Zur Taufe wählen viele Eltern einen Taufspruch für ihr Kind aus. Meist werden Texte aus der Bibel verwendet. Auch Zitate von berühmten Persönlichkeiten und Heiligen eignen sich gut. Hier eine Auswahl der schönsten Taufsprüche und Glückwünsche.


Begegnung mit Gott

Die Taufe – mehr als ein Event

Die Taufe ist für viele Familien eine Art Willkommensfest für das neue Baby. Salesianerpater Alfons Friedrich hat in seinem Münchner Pfarrverband schon viele Kinder getauft und beschreibt, wie die Taufe zum Beginn einer wichtigen Beziehung werden kann.


Verantwortungsvolle Aufgabe

Ein guter Taufpate sein – gar nicht so einfach

Unser Autor Hannes Pernsteiner hat eine ganze Reihe Patenkinder. Das erste Mal Taufpate wurde er mit 20. Inzwischen hat er gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, der Verantwortung gerecht zu werden. Aber er will sich bessern.


Bezugsperson

Wie Taufpaten ihr Amt verstehen

Taufpate zu sein, ist ein verantwortungsvoller Job. Schließlich geht es darum, ein Kind durch sein Leben und seinen Glauben zu begleiten. Ein Pate und eine Patin erzählen, was ihnen ihr Amt bedeutet – und wie es für sie war, als sie gefragt wurden.


Fest des Lebens

Was Eltern sich von der Taufe erwarten

Wegen der Corona-Pandemie musste unsere Autorin die Taufe ihrer Zwillinge verschieben. Jetzt hofft sie auf eine Feier im Sommer. Nicole Stroth beschreibt, was die Taufe für sie und ihren Mann bedeutet und wie der Festtag gestaltet werden soll.


Für Eltern und Seelsorger

Junge Menschen auf dem Weg zur Firmung begleiten

Firmlinge während der Vorbereitung auf das Sakrament zu begleiten, ist nicht einfach. Zwar sind viele von ihnen offen für Glaubensfragen. Aber die Zahl an Antwortmöglichkeiten ist unendlich groß. Anregungen von Religionslehrerin Martina Reiner.