Familienleben

Selbstfürsorge

Liebe Eltern, lasst euch helfen!

Zu Sankt Martin hören wir wieder, dass es gut ist, anderen zu helfen. Aber wie ist das eigentlich umgekehrt? Inwiefern ist es wichtig, sich helfen zu lassen? Warum das gerade Eltern oft schwerfällt und was es ihnen bringt, wenn sie es tun.


Austausch und Vernetzung

Auszeit für Familien – Wie die Kirche Alleinerziehende unterstützt

Franziska Rice lebt getrennt vom Vater ihrer Kinder. Obwohl die Söhne einen Teil der Woche beim Vater verbringen, trägt sie die Hauptverantwortung. Ein Seminar für Alleinerziehende bietet Frauen wie Rice und ihren Kindern eine Auszeit vom Familienalltag.


Erinnerungstage

Was Allerheiligen und Allerseelen für Familien bedeuten

Am Fest Allerheiligen am 1. November gedenken wir der Heiligen der katholischen Kirche. Das Fest Allerseelen am 2. November führt uns zur Begegnung mit den Verstorbenen unserer Familie. Ein Beitrag unseres Kooperationspartners "elternbriefe".


Sprache

Dada, wauau, buh! – Wie Kinder sprechen lernen

Ist das nicht peinlich, wie wir mit unseren Babys sprechen? Von wegen! Der Babytalk beweist, wie gründlich die Natur Erwachsene auf ihren Job als Sprachlehrer der Kleinsten vorbereitet hat. Ein Beitrag unseres Kooperationspartners "elternbriefe".


Sozial und ökologisch

Geht nicht? Geht doch! - Ein Porträt der Unternehmerin Sina Trinkwalder

In ihrer Textilfirma gibt Sina Trinkwalder Menschen eine Chance, die auf dem klassischen Arbeitsmarkt nicht Fuß fassen können. Den Begriff Sozialunternehmerin mag die 43-Jährige nicht. „Unternehmertum sollte immer anständig sein", sagt sie.


Diagnose und Therapie

Was tun, wenn mein Kind Depressionen hat? Interview mit Psychotherapeutin Julia Ebhardt

In jeder Schulklasse sitzen im Schnitt zwei Kinder, die von Depressionen betroffen sind. Wann Eltern hellhörig werden sollten und wo sie Hilfe finden, erläutert Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Julia Ebhardt.


Psychische Krankheit

Wie eine Familie mit ihrem Sohn gegen Depressionen kämpft

Albert litt schon früh unter Selbstzweifeln. Später erhielt er die Diagnose Depression. Die Eltern des adoptierten Jungen litten mit ihrem Kind und suchten Unterstützung. Mit Hilfe einer Therapie kann Albert heute ein einigermaßen normales Leben führen.


Fragen und Antworten

Mit Kindern über den Glauben sprechen

Kinder tun sich mit Begriffen wie Gott, Himmel oder Engel noch leicht. Doch was, wenn Fragen kommen? Dann müssen Eltern oft ihre eigenen Vorstellungen erstmal überdenken. Ein Beitrag unseres Kooperationspartners "elternbriefe".


Durch die Nacht

Schlafen im Elternbett – ja oder nein?

Nachts im Dunkeln aufzuwachen, ist für fast alle Kinder erst einmal erschreckend. Wie und wo schlafen die Kleinen dann am besten wieder ein? Ein Beitrag unseres Kooperationspartners "elternbriefe".


Glauben leben

Mit Kindern beten

Der Schulanfang ist für Kinder ein großer Umbruch – und für Familien ein guter Anlass, um über das Beten neu nachzudenken. Wann wollen wir beten? Wie beginnen wir? Wie enden wir? Was sind Inhalte? Ein Beitrag unseres Kooperationspartners "elternbriefe".